Guangzhou: Die Gourmet-Hauptstadt Chinas

Guangzhou – das alte Kanton – liegt im Herzen Südchinas und zählt zu den größten Produktions- und Transportzentren der Volksrepublik. Die weltoffene Stadt am Perlfluss gehört seit Jahrhunderten zu den großen Zentren einer der besten chinesischen Regionalküchen.

„Guangzhou ist vor allem als Industriemotor Chinas bekannt und hat bei Revolutionen und kulturellen Reformen bereits oft eine maßgebliche Rolle gespielt. Daher ist die Metropole samt den umliegenden Städten ein ideales Reiseziel, um die facettenreiche Geschichte Chinas zu verstehen“, so Kong. „Die Hauptstadt der Provinz Guangdong überrascht unter anderem mit ihren unzähligen Einkaufsmöglichkeiten sowie einer erfrischenden Mischung aus Tradition und Moderne“, erklärt Fremdenführer Mister Zhao vom Reisebüro Sino Business Travel . „Die Wenigsten kennen etwa die befestigten Wohntürme – die Diaolou – von KaiPing, die zum UNESCO-Weltkulturerbe erhoben wurden.“

Seit Guangzhou ans Hochgeschwindigkeitsnetz der chinesischen Eisenbahn angeschlossen wurde, ist die Stadt ein idealer Ausgangspunkt für Reisen durch das südliche China. In nur zweieinhalb Stunden erreicht man etwa das landschaftlich reizvolle Guilin, in zwei Stunden ist man in Hongkong.

„Die kantonesiche Küche ist eine von insgesamt acht chinesischen Regionalküchen“, so Zhao. „Man kennt hier insgesamt 5.400 verschiedene Gerichte, davon allein 825 Dim-Sum-Rezepte. Dim-Sum, die eigentlich als Genusshäppchen zum Vormittagstee gereicht wurden, haben in der Provinz Guangdong ihren Ursprung.“

„Mehr als 2.000 Kilometer vom Kaiserhof entfernt, konnte sich hier eine eigenständige Kultur entwickeln, die nicht zu allen Zeiten die Zustimmung der Herrschenden fand. Dazu kommt noch das ideale subtropische Klima, die mit Flüssen durchzogenen Ebenen, die ideal für Fischzucht und Ackerbau geeignet sind.“

„Selbst hochrangige Küchenchefs der nördlichen Provinzen geben zu, dass die kantonesische Küche die beste, vielseitigste und raffinierteste Chinas ist“, erklärt Zhao stolz. Auch Frankie Kong, dessen Familie aus Hongkong stammt, stimmt dem zu. „Der Reiz der Gerichte besteht darin, dass die großartigen kantonesischen Köche die Eigenaromen der Ingredienzien stets klar entfalten.“

Ins Schwärmen gerät Zhao, wenn man ihn nach den besten kantonesichen Restaurants der Stadt fragt. Das idyllisch am Lihu-See gelegene Panxi-Restaurant, das es seit 1853 gibt und auf einer Fläche von 12.000 Quadratmetern bis zu 3.000 Gäste bewirten kann, gehört ebenso dazu, wie die beiden erstklassigen Restaurants Peach Blossom und LaiWan im LN Garden Hotel Guangzhou.

„Erstklassiges Essen gibt es auch im Shunde-Distrikt, etwa eineinhalb Autostunden von Guangzhou entfernt“, so der Experte. „Das traditionelle Restaurant Zhuroupo Private Home Cuisine bietet in herrrlichem Ambiente mit Fischteich und separierten Essräumen eine große Auswahl Spezialitäten.“

sinobusinesstravel.com /rhuroupo.com



(Fotos: sinobusinesstravel)