Weltkulturerbe Corbusier-Villa «Le Lac»

Die Villa «Le Lac» von Star-Architekt Le Corbusier wurde jetzt von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, da sie einen außergewöhnlichen Beitrag zur modernen Bewegung zeitgenössischer Architektur darstellt. Das Haus in Corseaux am Genfersee ist somit aufgrund der außergewöhnlichen architektonischen Leistung als Kunstwerk anerkannt. Le Corbusier baute die Villa in den Jahren 1923/1924 für seine Eltern.

Das kleine Haus ist das erste Beispiel moderner Architektur des berühmten Architekten in der Schweiz. Es ist die schlichteste seiner „Weißen Villen“, gleichwohl ein regelrechtes Manifest seiner Ideen undillustriert somit eindrucksvoll die gestalterischen Prinzipien von Le Corbusier.

villalelac.ch/de