Die Künstlerin Hanne Neß: Bildnisse schöner Damen

Dekorative Porträts von eleganten, modisch gekleideten Frauen, die offen erscheinen und gleichzeitig unnahbar, dargestellt in zarten, schönen Farben – das künstlerische Universum von Hanne Neß. Dabei handelt es nicht um Darstellungen bestimmter Personen, sondern vielmehr um symbolische Bilder mit Ausdruck, Temperament und Geist. Die Exponate in gekonnter Mischtechnik wirken auf uns wie aus einer anderen Welt, denn sie entsprechen nicht der Norm, haben nichts mit unserem Alltag zu tun. Hier kultiviert sich eine damenhafte Gesellschaft in einer Welt, in der das Thema Mode den bestimmenden Akzent setzt.

„Kreativ sein und die Malerei sind ein Hauptbestandteil meines Lebens“, sagt die Künstlerin. „Mich beschäftigen die Menschen sowohl in ihrer Äußerlichkeit und Körperlichkeit als auch mit ihrer Psyche und ihrem Innenleben. Immer stelle ich mir die Frage: Wie viel Persönliches nimmt ein Mensch auf den ersten Blick von einem anderen Menschen wahr, wie viel wird durch gekonnt inszenierte Kleidung, Haltung oder Gestik überlagert, kaschiert, bewusst oder unbewusst unsichtbar gemacht?

Hanne Neß lebt in Xanten am Niederrhein und beschäftigt sich seit den 1980er Jahren mit Kunst. Seither waren ihre Werke in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen – zunächst regional, dann national und auch international, z.B. in Österreich, Frankreich, Luxemburg, Italien und China.

In ihren Arbeiten versucht Hanne Neß aufzuspüren, wie groß die Täuschung in der unterschiedlichen, ganz individuellen Wahrnehmung eines Menschen sein kann – ein für sie unerschöpfliches, spannendes Thema! Ihre Eindrücke setzt sie in faszinierende Bildwerke um, wobei sie am liebsten jegliche Betitelungen weglässt.


hanne-ness.de