Salz auf unserer Haut – Weißes Gold

Salz in der Nahrung ist wichtig – aber auch bei äußerlichen Anwendungen hat es positive Wirkungen auf den Körper und salzhaltige Luft ist gut bei Atemswegserkrankungen.

Entspannen und die Kraft der Sole erleben – das kann man an einem besonderen Erholungsort in Bad Staffelstein. Die historische Geburtsstadt des berühmten Rechenmeisters Adam Riese, gelegen am Obermain, ist nicht nur für ihre reiche Geschichte und schöne Landschaft bekannt, sondern auch für Bayerns wärmste und stärkste Thermalsole. 

Das in 1.600 Meter Tiefe gelegene Urmeer, das vor Jahrmillionen die Region bedeckte, sprudelt noch immer aus der Erde und ist Ursprung der Obermain Therme. Hier erwarten die Besucher ein Naturbadesee sowie 25 Innen- und Außenbecken. Im Außenbereich sorgen unter anderem Erlebnisbecken mit Massagedüsen, Strömungskanal und Effektbeleuchtung für einen ganz besonderen Aufenthalt. 

Neben den kostenlosen AktivProgrammen, die Beweglichkeit und Fitness verbessern, werden auch Therapieprogramme geboten. Traditionelle Heilverfahren, Bewegungstherapien und Medizinische Bäder fördern Gesundheit und Wohlbefinden. Wellness- und Kosmetikbehandlungen bietet ein Day Spa. 

Sich gesund schwitzen ist im rund 15.000 Quadratmeter großen Premium-SaunaLand möglich. Elf Themensaunen sowie luxuriöse Ruhe- und Loungebereiche gestalten ein unvergleichliches Saunavergnügen. Und auch hier trifft man auf die Wirkung des Salzes: In der Suola-Sauna wird es mittels Gradierwerk vernebelt und befreit so die Atemwege. Vom Deutschen Sauna-Bund mit dem höchsten Qualitätssiegel „Premium“ mit fünf Sternen ausgezeichnet, zählt das SaunaLand zu den besten Saunen in Deutschland. 

bad-staffelstein.de 

(Fotos: Obermain Therme Bad Staffelstein)