30.11.-01.12./08.-08.12.1029 Lauschaer Kugelmarkt

In der Vorweihnachtszeit ist Lauscha ein Kleid aus Lichtern, Farben und bunten Ständen. Die Hauptattraktionen sind aber die vielen meisterhaft kreierten Kugeln, die es  in den Werkstätten gibt. Als Zentrum des Kugelmarktes gilt der Hüttenplatz von Lauscha, hier gibt es eine fast nicht überschaubare Auswahl an handgefertigtem Christbaumschmuck, der nach alten und neuen Kunstvorlagen aus Original Lauschaer Glas hergestellt wird.

Das Museum für Glaskunst präsentiert sich in seinen Ausstellungsräumen in der 2. Etage der Elias-Farbglashütte Lauscha. Für die Kinder ist ein Naschbaum geschmückt.

Die Glasbläserstadt Lauscha im Thüringer Wald ist nicht nur die Heimat für handgefertigten Christbaumschmuck, lampengeblasenes Glas, Hüttenglas und die künstlichen Menschenaugen aus Glas, sondern auch für eine der schönsten Symbolfiguren Thüringens – der Lauschaer Glasprinzessin. Die hoheitliche Repräsentantin der Stadt wird jedes Jahr neu gewählt.

lauscha.de