08.-10./13.-15.01.2020 „Kalte Kunst – Skulpturen aus Schnee“

Stacheldraht, Sägen und Schaufeln sind ihr Werkzeug; Ohrenschützer und Handschuhe ihre wichtigste Ausrüstung – und der Wettergott ihr großer Gönner.

Jedes Jahr im Januar treten Künstler aus aller Welt zum Internationalen Schneeskulpturen-Festival in den Südtiroler Orten Innichen und St. Vigil an. Der Austragungsmodus ist ebenso einfach wie für die Zuschauer attraktiv: Frischer Schnee aus der Umgebung wird mit Hilfe von Wasser und Winterkälte zu 3x3x3m großen Riesenwürfeln gepresst, die an verschiedenen Stellen in den beiden Orten platziert werden. An diesen Schneewürfeln können die teilnehmenden Mannschaften ihrem Einfallsreichtum freien Lauf lassen.

Das Ergebnis dieser Arbeit in der kalten Jännerluft sollen möglichst phantasievolle Skulpturen sein. Wasser – das ist das einzige, was den Künstlern neben ihren Werkzeugen zur Verfügung steht – Wasser, das bei den winterlichen Temperaturen bald zu Eis gefriert.

snow-festival.com