08.-25.02.2020 Carnevale di Venezia

Was wäre der venezianische Karneval ohne seine kunstvollen Masken? Pietro Longhi ist Meister der alten Schule und einer der letzten Maskenmacher der Stadt. In seinem Atelier fertigt er in Handarbeit kostbare Einzelstücke für Film, Theater und natürlich das traditionsreiche Fest der Stadt. Ein Besuch im Atelier ist etwas Besonderes. pietrolonghi.com

Der Begriff „Carnevale di Venezia“ wurde erstmals 1094 in einem Schriftstück des Dogen Vitale Falier verwendet. Ausgehend von den italienischen Fürstenhöfen entwickelten sich seit dem Spätmittelalter immer prunkvollere und aufwändigere Formen des Karnevals. Zu Lebzeiten Casanovas im 18. Jahrhundert erreichte der Karneval seine größte Pracht, zugleich uferten aber die Sitten immer mehr aus. Einen hohen Stellenwert nehmen die Karnevalsmasken ein, sie boten Schutz vor indiskreten Blicken.
veneziaunica.it