11.-15.03.2020 Schmuck München

Die Sonderschau SCHMUCK wird im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse erneut zum Treffpunkt für Sammler, Galeristen, Museumskuratoren und Schmuckbegeisterte aus aller Welt. Die Veranstaltung zählt zu den bedeutendsten Ausstellungen zeitgenössischer Schmuckgestaltung und gruppiert jährlich zahlreiche Begleitveranstaltungen in der gesamten Stadt um sich herum.

802 Goldschmiede und Schmuckgestalter aus 61 Ländern haben sich dieses Jahr zur Wahl gestellt, um ihre Werke auf der renommierten Sonderschau zu präsentieren. Als internationaler Wettbewerb organisiert, dient die Veranstaltung ihren Ausstellern als wichtige Plattform, um weltweite Bekanntheit zu erlangen und neue Kontakte zu knüpfen. Die Verleihung der Herbert-Hofmann-Preise an drei herausragende Schmuckgestalter bildet dabei jedes Jahr den Höhepunkt.

Robert Baines als Klassiker der Moderne

Darüber hinaus ehrt die Sonderschau jedes Jahr einen „Klassiker der Moderne“ in einer Retrospektive. 2020 ist dies der Australier Robert Baines. Der ehemalige Professor für Gold- und Silberschmiedekunst am Royal Melbourne Institute of Technology (RMIT) zählt zu den führenden Forschern im Bereich der Archäometallurgie. Mehrfach ausgezeichnet ist er unter anderem Träger des Bayerischen Staatspreises (2005) und des Cicely and Colin Rigg Craft Awards (1997), dem höchsten Handwerkspreis Australiens. Seine außergewöhnlichen Werke genießen Weltruf und sind unter anderem in Museen in Paris, New York, Houston und Hamburg ausgestellt. Auf der SCHMUCK ist eine Auswahl seiner bedeutendsten Arbeiten noch einmal zu sehen. 

Frame – Treffpunkt internationaler Galerien

Zeitgenössischer Schmuck ist auch das Thema der internationalen Galerien, die sich auf der Fläche „FRAME“ im direkten Umfeld der SCHMUCK in Halle B1 präsentieren. 2020 sind elf Galerien zu Gast, die so gemeinsam nur in München zu erleben sind. Mit dabei sind die ATTA GALLERY (Thailand), FROOTS GALLERY (China), GALERIE MARZEE (Niederlande), GALERIE NOEL GUYOMARC´H (Kanada), GALERIE ROSEMARIE JÄGER (Deutschland), JEWELERS’ WERK GALERIE (USA), KCDF (KOREA CRAFT & DESIGN FOUNDATION), PLATINA (Schweden), SIENNA PATTI GALLERY (USA), THE NATIONAL (Neuseeland) und die TINSEL GALLERY (Südafrika).

ihm-handwerk-design.com

(Foto: Gabriella Goldsmith, Goldsmith Eyes)