02.-04. + 09.-11.10.2020 Schlossherbst Schloss Dyck

Der Schlossherbst präsentiert sich coronabedingt in diesem Jahr auf einem großen Rundweg um das imposante Wasserschloss. Gleichzeitig wird die Besucherzahl erstmalig pro Tag begrenzt. zwei Wochenenden einschließlich der Freitage zur Verfügung. Aufgrund der Auflagen zur Besucherzahlenbegrenzung und zur Kontaktverfolgung werden die Tickets für alle Besucher erstmalig nur noch Online und für einen festgelegten Tag erhältlich sein.

Ein umfangreiches von der Stiftung Schloss Dyck entwickeltes und mit der Stadt Jüchen abgestimmtes Konzept hat es möglich gemacht, dass insgesamt viele Gäste den Schlossherbst besuchen können. Nach einer langen Zeit ohne Veranstaltungen rechnet die Stiftung mit einer hohen Nachfrage. „Wir haben das Veranstaltungsgelände durch die Verlagerung in den Park mehr verdoppelt und werden die Besucherzahl pro Tag gegenüber den Haupttagen des Vorjahres halbieren, ergänzt um ein zweites Wochenende und einen Rundweg mit Einbahnstraßensystem soll so Platz für den ausreichenden Mindestabstand entstehen.

Wie gewohnt wird es regional, vielfältig und unterhaltsam zugehen. In gebührendem Abstand voneinander präsentieren 130 Aussteller auf dem Rundweg ausgesuchte kulinarische Produkte, Mode, Lifestyle- und Outdoor-Artikel passen zur Jahreszeit. Gaumenfreuden wie Zwiebelkuchen, Federweißer, Trüffel und Weine werden ebenso angeboten wie Kürbisse, aus denen Kinder phantasievolle Gesichter schnitzen können. Für den eigenen Garten gibt es zahlreiche Herbstpflanzen, mediterranen Gräser, Stauden und Blumenzwiebeln für das Frühjahr.

Ein umfangreiches Kulturprogramm wird durch Live-Musik und den beliebten Angeboten für Kinder geschaffen.

Mit den kulinarischen Angeboten erobert die Stiftung neue Standorte im Park. Erstmalig wird mit großem Aufwand ein gastronomischer Bereich auf der großen Wiese vor der repräsentativen Südseite des Schlosses geschaffen. So schafft die aktuelle Situation durchaus Platz für ein neues Erlebnis des herbstlichen Schlossparkes.

Auf beengte Situationen mit vielen Besuchern und Ausstellern in den Schlosshöfen oder gar in den Schlossgebäuden wurde bewusst verzichtet. Zur Sicherheit klammert der gelenkte Rundweg über den Schlossherbst diese bewusst Bereiche aus. Dennoch bleiben die Ausstellungen im Schloss, die Schlosshöfe und das Restaurant in der Remise für Besucher als Anlaufpunkt erhalten. Vielleicht werden Schlosshöfe, Restaurant und Orangerieparterre so zu einem beliebten Rückzugsort um das bunte Treiben des Schlossherbstes im Park in Ruhe mit Abstand genießen zu können.

Stiftung-schloss-dyck.de