Dalí, l’énigme sans fin

Die Ausstellung mit dem Titel „Dalí, l’énigme sans fin“ („Dalí: das unendliche Rätsel“) umfasst mehr als sechzig Jahre in der Karriere des katalanischen Meisters, der verschiedene künstlerische Stile entwickelte und erfand. Die Besucher können einen thematischen Parcours mit surrealistischen und metaphysischen Landschaften erkunden und werden in die erstaunlichen und höchst phantasievollen Werke des Künstlers eintauchen.

Gemälde, Zeichnungen, Fotografien, Installationen, Filme und Archivbilder fokussieren die einzigartige Persönlichkeit des Malers mit dem berühmten Schnauzbart, seine Obsessionen für das Fremde und und Übernatürlichem sowie seine Faszination für seine Frau Gala, seine Muse und Mitarbeiterin.

Mehr als dreißig Jahre nach seinem Tod haben Dalí und seine „paranoisch-kritische Methode“ auch heute noch eine große Resonanz.

Die Besucher entdecken aus einer neuen Perspektive die Halluzinationen und das traumhafte Delirium des Malers, das er in künstlerische Werke kanalisierte. die er in künstlerische Werke kanalisierte.

Die gesamte digitale Ausstellung ist mit der Musik von Pink Floyd unterlegt.

Bis 02.02.2022, Atelier des Lumières, Paris,
http://www.atelier-lumieres.com