30.06.-11.07.2021 Leipziger Weinfest

24 Winzer und Gastronomen werden in diesem Jahr dabei sein. Neben den Winzern aus Anbaugebieten in ganz Deutschland sind auch zwei Anbieter aus Österreich und Ungarn wieder vertreten. Erstmals wird Südtirol mit einem Stand präsent sein. Mit dem Weingut Lentz begrüßt das Marktamt einen weiteren Neuzugang aus der Region Rheinhessen.

Die Sächsischen Winzer haben seit jeher in Leipzig ihr Heimspiel: Neben der sächsischen Winzergenossenschaft Meißen sind das Staatsweingut Schloss Wackerbarth sowie Fruchtweine und Federweißer aus dem Hause Oese dabei. Am Stand der Sächsischen Weinkönigin 2016 Daniela Heimann kann zudem die ganze Vielfalt des kleinen, aber bedeutenden sächsischen Weinanbaugebietes entdeckt werden. Unter dem Dach ihres Gemeinschaftsstandes „wine meet up“ werden mehrere sächsische Winzer unter dem Motto „jung&kreativ“ auftreten.

Winzer und Gastronomen können bis 14 Uhr flexibel über ihren Start in den Tag entscheiden. Ab 23 Uhr ist Einlass- und Ausschankschluss, bis 23.30 Uhr darf aber ausgetrunken werden. Täglich ab 18.30 Uhr gibt es ein stimmiges Live-Programm auf der Weinfest-Bühne. Passend zum Wein bieten mehrere Gastronomen weintypische Speisen an.

Als verpflichtender Teil des Hygienekonzeptes muss die Besucherzahl auf 1.300 begrenzt werden. Dafür wird wieder das 2020 eingeführte Reservierungssystem genutzt. Für Besuche von 12 bis 18 Uhr ist nur die Anmeldung vor Ort notwendig. Für die Abendstunden ab 18 Uhr ist die Reservierung verpflichtend. Es gibt zwei Möglichkeiten für die Tischreservierung: entweder am Ticketschalter vor Ort oder online.

http://www.leipzig.de/weinfest