15.07.-16.08.2021 Kulturrausch in Hamburg

Um der Kultur in Hamburg neue Perspektiven zu bieten, veranstaltet Hamburg den „Kultursommer Hamburg“. Unter dem Motto „Play it loud“ werden hunderte Veranstaltungen überall in der Stadt die Hamburger Künstler*innen, Veranstalter*innen und Kultureinrichtungen beim Neustart nach dem Lockdown unterstützen.

100 durch die Stadt geförderte Programm-Konzepte mit unzähligen Livekonzerten auf großen und kleinen Bühnen, Theater- und Kunstperformances oder Ausstellungen und Lesungen lassen die Hamburger*innen und ihre Gäste über einen Monat lang erleben, wie vielfältig und lebendig die Hamburger Kulturszene ist. Das Ganze überall in der Stadt, meist open air und natürlich pandemiegerecht und mit Abstand.

Der Kultursommer ist Auftakt eines Neustartes der Kultur in der Hansestadt. Im Spätsommer / Herbst folgen weitere Festivals und Anfang Januar feiert die Elbphilharmonie Hamburg ihren fünften Geburtstag. Diese Highlights versetzen die Stadt in den nächsten Monaten förmlich in einen „Kulturrausch“. 

Das dezentral organisierte Programm des Kultursommers Hamburg wird vom 15. Juli bis 16. August überall in der Stadt größtenteils unter freiem Himmel durchgeführt. Es umfasst mehrtägige Festivals sowie Klassik- und Popkonzerte auf großen und kleinen Bühnen. (Kunst-)Performances erobern das Stadtbild, Hamburgs Stadtteile und deren Schaufenster. Kleinkunst, Kino, Lesungen sowie Angebote für Kinder und Jugendliche runden das Programm ab.

Allen Veranstaltungen des Kultursommers ist eines gemein: sie werden gefördert und es treten größtenteils Künstler*innen aus Hamburg und seiner Metropolregion auf. Hinzu kommen weitere sommerliche Kulturveranstaltungen ohne zusätzliche Kultursommer-Förderung wie der Elbphilharmonie Sommer ab 26. Juli oder das Internationale Sommerfestival auf Kampnagel ab dem 4. August.

www.hamburg-tourismus.de

Bilder:
Oben: Landungsbrücken, Foto: Jörg Modrow
Unten: Kultursommer, Foto
: Julian Scheinkönig Schrödingers Open Air