Licht, Farbe, Strom und Science Fiction

Das Museum Strom und Leben im Umspannwerk Recklinghausen zeigt ab 12. September die Ausstellung mit Objekten von Ludger Hinse.

Hinse lebt und arbeitet in Dülmen, Recklinghausen und Münster. Seit 1988 wurden seine Werke weltweit in über 270 Einzelausstellungen gezeigt. Seine Arbeiten sind in über 60 Orten im öffentlichen Räumen in Europa vertreten. Mit der Ausstellung „Licht.Farbe.Strom“ kehrt Hinse nun nach längerer Zeit künstlerisch zurück in seine Heimatstadt. Im Museum Strom und Leben erhalten seine leuchtenden Objekte ihren Platz inmitten der Dauerausstellung zur Geschichte der Elektrizität und treten dadurch in einen spannenden Dialog mit den Objekten des Museums.

Umspannwerk, Recklinghausen

https://www.route-industriekultur.ruhr/standorte-der-route/ankerpunkte/umspannwerk-recklinghausen/