Neujahrskonzert in der Tonhalle

Alpesh Chauhan, der neue Principal Guest Conductor der Düsseldorfer Symphoniker, dirigiert das traditionelle Neujahrskonzert in der Tonhalle am 1. Januar gleich zweimal. Das ergibt eine doppelte Portion gute Wünsche für das neue Jahr! 

Geboten werden Werke von Giacomo Puccini, Camille Saint-Saëns und Leonard Bernstein. Aus Bernsteins „West Side Story“, einem der größten Musical-Klassiker überhaupt, sind die symphonischen Tänze zu hören. Dies ist eine großartige Einstimmung auf 2022 und die Neuverfilmung des Musicals von Steven Spielberg, die in Kürze in den deutschen Kinos anläuft.

In der britischen Heimat von Alpesh Chauhan wird der Beginn eines neuen Jahres mit einer Tasse selbst gebrautem Punsch eingeläutet. Jeder Haushalt hat ein eigenes Rezept dafür und gibt es von Generation zu Generation weiter. In diesem Jahr tauscht Alpesh Chauhan allerdings seine Tasse gegen den Taktstock ein und dirigiert die Düsseldorfer Symphoniker im traditionellen Neujahrskonzert vormittags um 11 Uhr für Frühaufsteher und nachmittags um 16 Uhr für Langschläfer.

Wer mag, kann nicht nur musikalisch, sondern auch kulinarisch bestmöglich ins neue Jahr starten: Zwischen 13 und 15 Uhr bietet die Tonhalle im Grünen Gewölbe einen opulenten Neujahrsbrunch an.
(Reservierung 0211.-58 58 77 33 oder reservierung@tonhalle.gcs.catering).

http://www.tonhalle.de

(Fotos: Susanne Diesner)