10.-13. und 17.-20.06.2022 Glaskunst im Malkasten-Park

2022 haben die United Nation zum Jahr des Glases ausgerufen, zahllose Veranstaltungen werden den Kosmos dieser Materie in den Mittelpunkt stellen. Passend dazu zeigt der Düsseldorfer Malkasten im Park des Künstlervereins die Ausstellung NOTRE DAME EFFONDRÉ von Glaskünstler Klaus U. Hilsbecher.

Als 2019 ein Brand die gotische Kathedrale Notre Dame in Paris verwüstete und unersetzliche Kunstschätze zerstörte, wurden auch die Blei-Glasfenster beschädigt. Das regte den Künstler dazu an Glasfenster für den öffentlichen Raum zu gestalten, die im Kontext von bleiverglasten Kirchenfenstern stehen. Einen Teil des Verkaufserlöses wird er für die Restauration der Fenster spenden.

Die Arbeiten von Klaus U. Hilsbecher bringen Transzendenz, Licht und Farbe in die Welt außerhalb der Kirchen – gläserne Objekte im natürlichen Ambiente. Sie bestehen aus sogenannten Laufrädern, deren geometrisch angeordnete Speichen an das Bleirutenwerk eines Kirchenfensters erinnern. Zwischen diese Metallspeichen ist das farbige „Echt-Antik-Glas“ auf beiden Seiten des Rades eingefügt. Einige Werke sind aus strukturiertem, farblosem Glas. Eine spezielle Halterung ermöglicht es die Werke in unterschiedliche Höhen zu bringen, als wären sie aus dem Boden gewachsen. Es werden zwölf Radfenster zu sehen sein, vier davon sind kinetisch. Ihre Titel verweisen auf Persönlichkeiten der französischen Geschichte.

Hinzu kommen zwei rechteckige Arbeiten. Diese „Glasfenster“ basieren auf Bonell-Federkernen. Hierbei wird die spiralförmige Metallstruktur zur Befestigung von vielen Glasscheiben genutzt, die sich senkrecht aufstellen lassen. Farbiges oder farbloses, strukturiertes Glas entfaltet in Kontext mit dem Licht und der Natur eine große Leuchtkraft. Je nachdem wie stark die Sonne scheint, verändert sich die Wirkung. Die Farben überlagern und vermischen sich und Strukturen erzeugen Schatten durch Projektion. Der Winkel des auftreffenden Lichts lässt das Glas immer anders leuchten. So entfaltet Glas seinen optischen Zauber!

http://www.malkasten.org.

(Foto: Klaus U. Hilsbecher)