10.-30.07.2022 Etienne Szabo „Illuminationen: Anatomie der Bilder“

Unter diesem Titel zeigt Etienne Szabo in der ersten „NachCoronaAusstellung“ Malerei, Collage und Bildobjekte. Der Gastkünstler Philippe Stimaridis präsentiert Fotos aus der Partnerstadt Saintes im Drei Giebel Haus in Xanten.

Etienne Szabo: „Illuminations“ ist der Titel einer Gedichtsammlung des französischen Dichters Arthur Rimbaud der nachträglich zur Veröffentlichung in London vergeben wurde. In den Gedichten arbeitet Rimbaud daran das Fremde an den gewöhnlichen Objekten zu zeigen.

Illumination kann man auch übersetzen aus dem Englischen und dem Französischen mit Beleuchtung oder Buchillustration. Eine weitere Verbindung zu Frankreich in der Ausstellung soll der Fotograf Philippe S. aus Saintes sein, der als Gastkünstler mit Landschaftsaufnahmen von mir eingeladen ist.

Mit Anatomie der Bilder ist eine Zerlegung oder Untersuchung der Komponenten eines Bildes gemeint, die über eine Collage oder ein Transfer neu zusammengestellt wird. Z. B. werden eigene Zeichnungen zerschnitten und neu zusammengeklebt. Es soll in der Breite eine Vielfalt von unterschiedlich bearbeiteten Bildern u.a. als Objekte oder kleineren Installationen gezeigt werden.“

Ausstellungseröffnung: 10.07.2022, 12-14 Uhr,
Drei Giebel Haus Xanten, Kapitel 18, 46509 Xanten

(Bild: Le Desir, Etienne Szabo)