20.-23.10.2022 Bright Festival Connect (BFC)

Digitale Kunst, Lichtdesign und immersive Musik: Bereits zum dritten Mal findet das Festival im Kunstkraftwerk Leipzig statt. Bei diesem internationalen Kunstfestival können Besucher Shows, interaktive Installationen, Klangkunst-Erlebnisse und Lichtdesign erleben. Erwartet werden 40 Künstler aus sieben Ländern.

Ein Höhepunkt in diesem Jahr stellt die digitale Kunst aus Frankreich dar. Mit Unterstützung des Institut Francais Paris und des Institut Francais Deutschland werden eine gemeinsame immersive Kunstinstallation der 10 besten französischen Ateliers präsentiert. Nachdem in den letzten beiden Jahren die besten Deutschlands sowie Italiens geladen waren, wird nun ein Überblick über die Stile, Sprachen und Techniken der französischen digitalen Kreativität geboten.

Neu in diesem Jahr ist eine sogenannte Crypto Gallerie mit 10 ausgewählten NFT-Kunstwerken internationaler Ateliers. Die Künstler haben mithilfe der neuen Technologien die Möglichkeit, ihre Werke zu zertifizieren und im Web und Metaverse zu teilen. Das Non Fungible Token (NFT) sorgt dafür, dass der Eintrag einzigartig ist. Die Ausstellung zeigt animierte Kunstwerke und 3D-Kreationen von einigen der besten internationalen Crypto-Künstlern, die in Zusammenarbeit mit der digitalen Plattform Reasoned Art ausgewählt wurden.

Außerdem bietet das Bright Festival Connect ein reichhaltiges Programm mit Licht- und Klanginstallationen, wofür im Vorfeld ein internationaler Aufruf stattfand. Aus 350 Projekten setzten sich drei Künstler durch, die in das Programm aufgenommen wurden: Das aus Tokio stammende Studio Think and Sense präsentiert seine Ausstellung „Stillness“, in der es um das Konzept der Meditation geht. In der interaktiven Lichtinstallation „Jardin“ vom kolumbianischen Studio Timbo können die Besucher mithilfe ihrer Körperbewegungen Blumen formen und beim interaktiven Spiel „Orcha 103“ des französischen Kollektivs Minor Lazer mit Licht und Klängen experimentieren.

Im gesamten Gebäude sowie auf dem Außenbereich des ehemaligen Heizkraftwerks können Interessierte in die Kunstwerke eintauchen und diese hautnah erleben. So verwandeln sich die unterirdischen Gänge des Kunstkraftwerks in eine erstaunliche Wechselwirkung von Licht und Klang und im Freien wird neben einem Catering-Bereich abends eine Videokunstaustellung präsentiert.

Auch nach Sonnenuntergang präsentiert das Bright Festival Connect ein Programm zum Staunen. Neben audiovisuellen Live-Konzerten am 21. Oktober und einer immersiven Nachtshow am 22. Oktober, bietet das interaktive Live-Klavierkonzert am 23. Oktober einen einzigartigen Abschluss des Tages.

http://www.connect.brightfestival.com

www.kunstkraftwerk-leipzig.com/de, Kunstkraftwerk Leipzig

Fotos: Theresa Wappes