Es war einmal …

Es war einmal…“ diesen Worten wohnt ein gewisser Zauber inne. Kaum vernommen steigen vor unserem Auge wohlbekannte Märchengestalten, wie etwa der Gestiefelte Kater, Rotkäppchen oder Schneewittchen auf. Die fantastischen, wundersamen und zuweilen auch gruseligen Märchen, etwa aus der berühmten Sammlung der Gebrüder Grimm, bergen oftmals einen lehrreichen Kern und bieten immer jede Menge Unterhaltung.

Aus diesen Gründen erfreuten sich im 19. Jahrhundert auch die Märchendarstellungen der sogenannten „Münchener Bilderbogen“ besonderer Beliebtheit, deren Illustrationen oftmals von Künstlern wie etwa Wilhelm Busch, dem Großvater des Comics, umgesetzt wurden.

Bis 12.03.2023, Clemens Sels Museum, Neuss, http://www.clemens-sels-museum-neuss.de

(Foto: Clemens-Sels-Museum)