Implicit Tensions: Mapplethorpe Now

Robert Mapplethorpe (*04.11.1946, †09.03.1989), einer der kritischsten und umstrittensten amerikanischen Künstler des späten zwanzigsten Jahrhunderts, schuf gewagte und formal rigorose Fotografien. Er ist bekannt für Bilder, die bewusst soziale Sitten überschreiten, und für die Zensurdebatten, die ihn zu einem Symbol der Kulturkriege in den späten 1980er und frühen 1990er Jahren machten.

„L’amour triomphera toujours. Spaziergänger an der Promenade des Anglais“

Das Institut français Bonn zeigt vom 02.09.-02.10.2019 Fotografien von Pia Parolin. Die Deutsch-Italienerin lebt im Hinterland von Nizza, wo am Abend des Terroranschlags auf Nizzas Strandpromenade am 14.07.2016 ihre Kinder vor Ort waren, aber glücklicherweise unversehrt blieben. Mit ihrem Foto-Projekt verarbeitet sie diese Erfahrung und zeigt, dass das Leben und die Liebe über Angst, Hass und Terror siegen – trotz der grausamen Erinnerungen an diesen Abend.

Martin Parr Retrospektive

Martin Parrs Lieblingsmotiv ist der Mensch in seiner alltäglichen oder selbst gewählten Umgebung. Seine Aufnahmen wirken oft übertrieben, schrill, bunt, teilweise grotesk. In seinem Blick auf den Menschen liegt oft etwas Fassungsloses und Schonungsloses. Gepaart mit dem typisch englischen Humor lichtet er die Welt und die Menschen, die in ihr leben, in den schillerndsten Farben ab.

„40 Jahre Rote Couch“- Horst Wackerbarth auf Schloss Reuschenberg

„Jeder Mensch ist einzigartig“(Horst Wackerbarth) Michail Gorbatschow, Steve Jobs, Jimmy Carter, Sting, Herbert Grönemeyer – er fotografierte sie alle: Horst Wackerbarth, international bekannter Video- und Fotokünstler aus Düsseldorf, bereist seit vier Jahrzehnten die Welt mit seiner „Roten Couch“, lässt Menschen darauf Platz nehmen und porträtiert sie. Bis heute haben über 1.000 Menschen in 53 Ländern … Weiterlesen „40 Jahre Rote Couch“- Horst Wackerbarth auf Schloss Reuschenberg

„World Press Photo 2019“ Teatro Margherita, Bari

"Die internationale Ausstellung "World Press Photo 2019" macht bis zum 23.06.2019 Station im Teatro Margherita. Die 1955 gegründete und in Amsterdam ansässige World Press Photo Foundation zeichnet sich dadurch aus, dass sie eine der größten unabhängigen und gemeinnützigen Organisationen ist, die sich für den Schutz der Informations-, Untersuchungs- und Meinungsfreiheit einsetzt und qualitativ hochwertigen Fotojournalismus … Weiterlesen „World Press Photo 2019“ Teatro Margherita, Bari