Der absolute Tanz. Tänzerinnen der Weimarer Republik

Mit expressiven Bewegungen, extravaganten Erscheinungsbildern und expliziten Vorstellungen von der eigenen Rolle in einer sich rasant wandelnden Welt sprengten Tänzerinnen wie Claire Bauroff, Celly de Rheidt, Anita Berber und Valeska Gert in 1920er-Jahren die gesellschaftlichen Konventionen und Klischees ihrer Zeit. Sich traditionellen Erwartungshaltungen vehement wiedersetzend zogen sie als Pionierinnen eines radikal neuen Selbstverständnisses Blicke auf sich, machten mit exzentrischen Rollen in Avantgardestücken von sich Reden und experimentierten mit Ausdrucksmöglichkeiten zwischen Mimik, Tanz, Sprache und Laut.

Teatro Gerolamo „La Piccola Scala“

Mitten im Herzen von Mailand wurde das Theater 1868 auf der Piazza Beccaria als seine “Miniaturtreppe”gebaut. Der Marionettist Giuseppe Fiando übernahm die Leitung, nach seinem Tod führte seine Ehefrau das Puppentheater weiter. 1957 hatte das Theatergebäude ernsthafte Schäden und wurde wegen Einsturzgefahr geschlossen. Paolo Grassi organisierte ein Charity-Konzert und von dem Erlös wurde das Haus umfassend restauriert.

28.06.-24.08.2019 Ekhof Festival

Die große Vergangenheit des Theaters in Gotha ist zugleich das Programm des Festivals im weltweit ältesten vollständig sehr gut erhaltenen Schlosstheater mit Bühnentechnik aus dem Barock. Historische Inszenierungen werden unter Einbeziehung der originalen Bühnenmaschinerie aufgeführt und verzaubern mit Kulissen und Kostümen des 18. Jahrhunderts.