Einfach mal wieder raus!

Nach den vielen Einschränkungen ist es für viele höchste Zeit, einfach mal rauszukommen. Und zwar in die Natur, wo wir uns frei fühlen können.

Eine Möglichkeit dafür ist die Region um die Städte Brilon und Olsberg im Sauerland. Umgeben von Wäldern, Flüssen und tollen Landschaften bieten sich beste Bedingungen zum Spazierengehen, Radfahren und Wandern. So laden z. B. 1.000 km Wanderwege dazu ein, sich aktiv zu erholen. Zu den bestens präparierten Routen gehören u. a. der Kneipp WanderWeg Olsberg, der Briloner Kammweg sowie der Rothaarsteig.

Sandboarden in den Dünen

Das Snowboard an die Füße schnallen, mit dem Lift entspannt den Berg hochfahren und sich anschließend voller Vorfreude die Piste hinunterstürzen – was klingt wie ein Wintersporttraum, entpuppt sich beim näheren Hinsehen als waschechtes Sommerhighlight. Sandboarding nennt sich der Trendsport, der seit den 1980er Jahren Brettl-Freunde begeistert.

03.07.-22.08.2021 Werksschwimmbad Zollverein

Das Werksschwimmbad, ein aus zwei Überseecontainern gefertigter Pool der Frankfurter Künstler Dirk Paschke und Daniel Milohnic, eröffnete im Jahr 2001. Als sogenannte soziale Skulptur thematisiert es den Strukturwandel im Ruhrgebiet und ist mittlerweile ein fester Bestandteil des Sommerprogramms auf dem Welterbe Zollverein. Auch in diesem Sommer ist der 2,40 Meter tiefe Pool wieder ein absolutes Highlight, das während der NRW-Sommerferien jeden Tag von 12.00 bis 20.00 Uhr geöffnet ist.

Naumburg an der Saale für Kulturliebhaber

Historische Städte mit ihren altehrwürdigen Gebäuden, Kathedralen, Kunstwerken und Traditionen laden uns ein, in die Geschichte einzutauchen und vergangene Zeiten zu erforschen. Viele dieser Schätze sind einmalig. Wie in einer Schatztruhe gibt es in der fast 1.000-jährigen Domstadt Naumburg zahlreiche dieser wertvollen Unikate zu entdecken.

Stadt – Strand – Meer : Region Hannover

Wandern mit Weitsicht:. Mit dem Steinhuder Meer und dem Deister stehen zwei attraktive Ausflugsziele für jeden Geschmack zur Auswahl. Bärlauchduft und blühende Buschwindröschen erwarten die Wanderer im 20 Kilometer langen Deister im Frühjahr. Im Sommer spenden Rotbuchen Schatten und sprudeln Bäche. Für jeden Geschmack und jede Länge gibt es die passende Tour.

Im Garten der Schmetterlinge

Ein Märchen von Tausendundeinem Schmetterling kann man im Garten der Schmetterlinge im Sayner Schlosspark erleben. Farbenprächtige exotische Schmetterlinge fliegen in den Glashallen frei umher zwischen Bananenstauden, Orchideen und Palmen. Auf der Suche nach Nektar umflattern sie die Besucher und lassen sich während eines Rundgangs aus nächster Nähe betrachten.

Ausspannen am längsten Strand Portugals

Nur knapp eine Stunde von Lissabon entfernt befindet sich in der Region Alentejo der längste Strand Portugals. Obwohl der fast weiße Sandstrand ohne Unterbrechungen knapp 50 Kilometer von der Halbinsel Tróia bis nach Sines erstreckt, ist er über weite Strecken nicht bebaut und es gibt nur wenige Zufahrtmöglichkeiten, um ans Meer zu gelangen. Die Strandabschnitte tragen Namen wie Comporta, Carvalhal oder Aberta Nova und ein Strandstück ist schöner als das andere.

Österreich: – Historische Städte, facettenreiche Kultur

Neben beeindruckender Natur und prächtigen Bergpanoramen bietet Österreich Auszeitlern auch beste Bedingungen für schöne Städte- oder Kulturtrips. Beispielsweise mit einer Tour in die Mozartstadt Salzburg oder in die ehemalige Kulturhauptstadt Linz oder an den Neusiedler See. Salzburg ist mehr als Mozartstadt und Festspielstadt. In den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt bieten Geschichte, Spannendes und Überraschendes: Festung … Weiterlesen Österreich: – Historische Städte, facettenreiche Kultur

Naturerlebnisse in Dänemark

Einerseits Dünen und Hügel, andererseits dichte Wälder und Heidegebiete – Dänemarks Landschaft ist abwechslungsreicher als es auf den ersten Blick scheint. Zu den hügeligsten und vielfältigsten Geländen mit vielen seltenen Tier- und Pflanzarten gehört zum Beispiel der im Süden von Djursland in Ostjütland gelegene Nationalpark Mols Bjerge. Mit etwas Glück kann man hier Otter oder … Weiterlesen Naturerlebnisse in Dänemark

„Le Mascaret“ am Mont-Saint-Michel

Springtiden sind ein außergewöhnliches Phänomen, das man während des gesamten Jahres bei Vollmond im Departement La Manche erleben kann. Mit 360 km Küstenlinie bietet das Departement La Manche im Rhythmus der Gezeiten die verschiedensten Ausblicke und Landschaften. Es ist ein magisches Ereignis, wenn der Mont-Saint-Michel innerhalb von einigen Stunden wieder zur Insel wird. Dieses Schauspiel, … Weiterlesen „Le Mascaret“ am Mont-Saint-Michel

Ahoi! Erholung und eine frische Brise: Urlaub an der Nordsee

So schön es zu Hause auch ist, manchmal möchte man einfach etwas anderes sehen und sich frischen Wind um die Nase wehen lassen. Wer dabei nicht nur auf Naturimpressionen setzt, sondern auch kulturell etwas erleben möchte, ist im Nordseebad Dangast an der richtigen Adresse. Dank seiner Lage auf einem Geestrücken punktet Dangast mit einem unverbauten Blick über den gesamten Jadebusen.

Bad Staffelsteiner Seenlandschaft

Wer sucht nicht hin und wieder einen Ort, um seine Seele baumeln und den Alltagsstress hinter sich lassen zu können? Ein attraktives Urlaubsziel dafür ist Bad Staffelstein, die fränkische Adam Riese-Stadt. Zwischen Kultur, Natur und Kulinarik bieten sich vielfältige Freizeitmöglichkeiten, die unbeschwerte Tage versprechen.

Kultur zwischen Weingenuss und Wanderwegen – Welterbe und Rebengold Saale-Unstrut Region

Üppige Weinberge, pittoreske Streuobstwiesen, idyllische Kalksteinterrassen und alte Trockenmauern gibt es nicht nur in Mittelitalien zu entdecken – die Saale-Unstrut-Region auch gerne als „Toskana des Nordens“ mitten in Deutschland bezeichnet. Eingebettet in diese unvergleichliche Kultur- und Weinlandschaft und die 1.000-jährige Domstadt Naumburg mit ihrem als UNESCO-Welterbe ausgezeichneten Dom St. Peter und Paul, der berühmten Stifterfigur … Weiterlesen Kultur zwischen Weingenuss und Wanderwegen – Welterbe und Rebengold Saale-Unstrut Region

Auf den Spuren der Vergangenheit in der ehemaligen Bergbaustadt Bad Lauterberg

Wer bisher dachte, dass es Zeitreisen nur in Fantasyfilmen gibt, der irrt. Denn die Wanderwege der ersten freien Bergstadt des Harzes bieten Geschichte zum Anfassen. Am Harzer BaudenSteig – auf dem Weg von Sieber nach Bad Lauterberg – entdecken Wanderer bspw. den Großen und Kleinen Knollen. Bei den sogenannten Vulkankegeln handelt es sich um geschichtsträchtige Relikte aus der Entstehungszeit des Harzes.

Deutsche Märchenstraße

Entlang der Deutschen Märchenstraße auf den Spuren der Brüder Grimm wandeln und viele Orte entdecken, welche die magische Atmosphäre des wohl bekanntesten Buches der deutschen Kulturgeschichte widerspiegeln: über 600 km zwischen verwunschenen Schlössern, romantischen Fachwerkstädtchen, schaurig-schönen Wäldern und 13 Naturparks so manches Wunder zu entdecken.

Park- und Gartenreise durch die Epochen in Weimar: Sechs Außenstandorte der Bundesgartenschau 2021

Seit jeher genießen Touristen und Einheimische die zum UNESCO-Welterbe gehörenden Garten- und Parklandschaften in Weimar. Nun sind insgesamt sechs Außenstandorte Teil der Bundesgartenschau 2021. Die Klassik Stiftung Weimar stellt dieses Jahr unter das Motto „Neue Natur. Experimente. Ausstellungen. Debatten“, an verschiedenen Orten der Stadt und aus unterschiedlichen Blickwinkeln werden diese aufgegriffen.

Naturerlebnis „Oben im Harz“ Region Oberharz am Brocken

„Oben im Harz“ gibt es abwechslungsreiche Landschaften, prächtige Aussichten und idyllische Orte, fernab des Massentourismus nimmt man die Natur mit all ihren Facetten besonders intensiv wahr. Umgeben von der einzigartigen Mittelgebirgslandschaft gibt es ein über 500 km langes, gut ausgeschildertes Wanderwegenetz, das durch dunkle Wälder und auf weitläufige Höhen-Freiflächen mit prächtigen Aussichten führt.

Kultursommer und Naturerlebnis

Um Körper und Geist gleichermaßen mit „Futter“ zu versorgen, bietet sich eine Reise in den Oberpfälzer Wald an – genauer gesagt, in die lebendige Stadt Weiden i.d.OPf. Hier finden Wanderer und Radler tolle Routen, Kulturinteressierte wählen zwischen verschiedenen Stadtführungen, zahlreichen Museen oder schlendern gemütlich durch die historische Altstadt.

Sachsen im Orangenfieber

300 Jahre ist es her, dass August Christoph Graf von Wackerbarth das durch Brand zerstörte Rittergut in Großsedlitz erworben hatte und eigene Planungen für ein Landschloss mit barocker Gartenanlage entwickeln ließ. Sein Rückzugsort vor den Toren Dresdens war von Anfang an eine außergewöhnliche Anlage.

Ich seh‘ den Sternenhimmel … – Im Trekkingpark Sauerland inmitten der schönsten Naturreservate übernachten

Trekking wird auch in Deutschland immer beliebter. Doch das Übernachten in freier Wildbahn ist hierzulande nicht erlaubt. Ausnahmen sind ausgewiesene Stätten wie der Trekkingpark Sauerland. Dieser führt durch die attraktivste Mittelgebirgsregion Hessens und Nordrhein-Westfalens und bietet neun Camps für mehrtägige Wanderungen auf den Qualitätswanderwegen Diemelsteig und Uplandsteig.

Zum Wegträumen: Guadeloupe – „Schmetterlingsinsel“ Ein Paradies mit Regenwald und Stränden

Die wegen ihrer Form so genannte "Schmetterlingsinsel" Guadeloupe wartet in der Karibik mit einigen nahezu unbekannten Sensationen auf: Neben tollen Stränden gibt es einen dichten Regenwald mit Wasserfällen in Basse-Terre, wilde Küstenstriche, wo sich der Atlantik in seiner ganzen Gewalt zeigt in Grande-Terre sowie pittoreske Dörfer auf beiden Inselteilen.

Im Tal der Höhlen

Naturhöhlen boten unseren Vorfahren eine schützende Behausung. Wer das eigene Wissen auffrischen und den Kindern echte Höhlen zeigen möchte, der sollte die Region rund um das Lonetal besuchen. Hier hinterließen Menschen schon vor etwa 40.000 Jahren ihre beeindruckenden Spuren.

Blütenstraßen – Auf duftigen Wegen

Vom Alten Land bis zum Bodensee bezaubert uns die Natur dieser Tage mit luftigen Frühlingskleidern in Rosa und Weiß. Ein Besuch der Blütenstraßen wird unvergesslich bleiben: Das Alte Land ist berühmt für seine unvergleichliche Kirsch- und Apfelblüte im Frühjahr. Überall in der Landschaft leuchten Weiß und Rosa der Apfel- und Kirschblüte. Dieses großartige Naturschauspiel in … Weiterlesen Blütenstraßen – Auf duftigen Wegen

Ansbach feiert 800 Jahre Stadtgeschichte(n)

Auf stolze 800 Jahre Stadtgeschichte schaut in diesem Jahr die mittelfränkische Regierungshauptstadt Ansbach. Unter dem Motto „Eine Liebeserklärung an die Zeit“ wird das Stadtjubiläum vom Kulinarischen Kulturfrühling, der vom 23. bis 30. April einlädt, über die Rokoko-Festspiele – in diesem Jahr vom 2. bis zum 6. Juli – bis hin zur Bachwoche, heuer vom 30. Juli bis zum 8. August, mit auch überregional beachteten Veranstaltungen standesgemäß begangen.

Historisches Nördlingen entdecken

Die ehemals Freie Reichsstadt an der Romantischen Straße hat einen eindrucksvollen und gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern. Dieser lässt sich bei Stadt-, Erlebnis- und Themenführungen erkunden. Spezielle Kirchenführungen, ein idyllischer Nachtspaziergang oder auch eine Riesführung, wo Interessierte alles Wissenswerte über den Geopark erfahren – Nördlingen ist vielfältig.

Eine Welt für sich – Bahnreisen

Leidenschaft für Bahnfahren auf besonderen Bahnstrecken ist eine ganz spezielle Art die Welt kennen zu lernen. Bei den vielen Destinationen bleiben fast keine Wünsche offen, denn egal, ob Europa, Asien, Afrika oder Amerika – die große Vielfalt an Strecken ermöglicht Weltenbummlern, ihre Wunschorte zu erkunden.

17.-24.02.2021 Fetes du Mimosas

Mimosenfeste in der Provence, die wie das Mimosenfest in Mandelieu-La Napoule, haben eine lange Tradition. Die Feste zu Ehren der Mimose, einer prachtvoll blühenden Baumart an der Cote d’Azur finden schon sehr zeitig im Jahr statt und eröffnen neben weiteren bekannten Festen wie dem Karneval in Nizza die Urlaubssaison in der Provence entlang der französischen Riviera.