DonauTäler-Radweg – Von der Urzeit über Barock bis in die Moderne

Der DonauTäler-Radweg, der durch das Schwäbische Donautal bei Günzburg führt, ist nicht nur für Sportfreunde, sondern auch für Kulturbegeisterte empfehlenswert. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten entlang des Weges laden zu Zwischenstopps ein. Für Urzeitfans empfiehlt sich ein Abstecher ins Lonetal, das für seine Vogelherdhöhle bekannt ist. Hier ist auch Archäopark Vogelherd zuhause, einer bemerkenswerten Ausgrabungsstätte menschlicher Urgeschichte.

Eine Reise zum Stromkilometer Null

Reiseplanung ist nicht immer einfach: während es den einen ans Wasser zieht, möchte der andere möglichst viele Orte und Städte kennenlernen. Zum Glück kann man beides kombinieren: Bei einer Flusskreuzfahrt auf der Donau lassen sich immer wieder neue Plätze entdecken, ohne dass die Koffer ein- und ausgepackt werden müssten.

Kaufmannspaläste an der Via Regia

Görlitz, die östlichste Stadt Deutschlands, verzaubert mit Architekturperlen aus fünf Jahrhunderten und einer malerischen Altstadt. Mit seinen circa 4.000 denkmalgeschützten Gebäuden beeindruckt Görlitz mit einer außergewöhnlich hohen Konzentration an Einzeldenkmälern. Ein lebendiges Architekturmuseum, das seine Besucher mitnimmt auf eine faszinierende Reise durch die Stilepochen - von Gotik über Renaissance und Barock bis hin zu Gründerzeit und Jugendstil.

Entspannter Urlaub zur Heideblüte

Einen unbeschwerten Genussurlaub abseits des Massentourismus – nichts wünschen wir uns nach dem kräftezehrenden letzten Jahr mehr, um den Alltag eine Weile hinter uns zu lassen und die Akkus wieder aufzuladen. Im Jod-Sole-Bad Bad Bevensen in der Lüneburger Heide geht das besonders gut: Zur fünften Jahreszeit im August und September zeigt sich die Heideblüte in der nahen Umgebung mit einer wunderschönen rosa- und lilafarbenen Blütenpracht, die eine traumhafte Kulisse für Outdooraktivitäten jeder Art bietet, egal ob sportlich wandern und Rad fahren oder gemütlich spazieren.

08.08.2022 Weltkatzentag: Auf dem Glockenturm in Nördlingen sorgt ein besonderer Mitarbeiter für Ordnung

Der bekannteste Schäferhund ist wohl Kommissar Rex, der in der gleichnamigen Krimifernsehserie bei der Aufklärung von Verbrechen hilft. Solch eine tierische Unterstützung gibt es ebenfalls im wahren Leben. Neben Brieftauben sowie Trüffelschweinen sind es vor allem die Blindenhunde, die dem Menschen im Alltag helfen. Auch in Nördlingen gibt es ein beliebtes Fellknäuel, das sogar bereits zehnjähriges Dienstjubiläum gefeiert hat.

Camping de luxe – Natterer See

Auf insgesamt 150.000 m2 Fläche befindet sich das Ferienparadies Natterer See im Herzen Tirols. Der prämierte 5*-Campingplatz empfängt seine Gäste mit moderner Architektur – vom Empfangsgebäude bis zum Take-away-Imbiss – und bietet Caravans, Wohnmobilen und Zelten in fünf verschiedenen Stellplatzkategorien reichlich Platz für den individuellen Traumaufenthalt.

Lausitzer Seenland: Wasserwunderland

Zwischen Berlin und Dresden gelegen befindet sich eine Region im Wandel zu einem wahren Urlaubsparadies: das Lausitzer Seenland. Aktive Tagebaue, Fabriken und Kraftwerke bestimmten vor wenigen Jahrzehnten noch den Alltag vieler Menschen. Heute hingegen ist der Name Programm: Es entsteht Europas größtes von Menschenhand geschaffenes Wasserwunderland mit mehr als 20 neuen Seen, die zum Segeln, Paddeln, Surfen und mehr einladen.

Radlerparadies Mittelweser-Region

Überschaubar, gemütlich, „platt wie ein Teller“, aber keinesfalls langweilig: Das ist die Urlaubs- und Freizeitregion Mittelweser. Die flache Wesermarsch in Niedersachsen zwischen Minden und Hannover im Süden sowie Bremen im Norden ist ideal zum Radwandern für die ganze Familie, denn hier können selbst die Kleinsten mühelos „Tritt“ halten.