30.01.-16.02.2021 Carnevale di Venezia

Der Begriff "Carnevale di Venezia" wurde erstmals 1094 in einem Schriftstück des Dogen Vitale Falier verwendet. Ausgehend von den italienischen Fürstenhöfen entwickelten sich seit dem Spätmittelalter immer prunkvollere und aufwändigere Formen des Karnevals. Zu Lebzeiten Casanovas im 18. Jahrhundert erreichte der Karneval seine größte Pracht, zugleich uferten aber die Sitten immer mehr aus.

29.-31.01.2021 Warnemünder Wintervergnügen

Im Strandkorb mit Blick auf die Ostsee leckeren Glühwein trinken, Winterreiten, Drachenfest, Strandsauna, Wintertaverne und Wintertauchen sind dabei nur einige wenige Veranstaltungshöhepunkte. Mit von der Partie sind neben Neptun und seinem Gefolge auch die „Rostocker Seehunde“ die beim Wintervergnügen ihren Eisfasching feiern.

13.01.2021 St.-Knut-Tag

Der St.-Knut-Tag ist der 20. und letzte Tag der Weihnachtszeit in Schweden und Norwegen. In großen Teilen des Christentums dauert die Weihnachtszeit dreizehn Tage. Sie beginnt am 1. Weihnachtsfeiertag (25. Dezember) und endet mit dem Tag der Heiligen drei Könige (6. Januar). In Schweden und Norwegen dauert die Weihnachtszeit insgesamt zwanzig Tage und zwar bis 13. Januar.

05.01.2021 Glöcklerlauf

In der letzten Rauhnacht wird auch in Traunkirchen einer der eindrucksvollsten Winterbräuche, das Glöcklerlaufen, abgehalten. Mit Einbruch der Dunkelheit finden sich die Glöckler an ihren Treffpunkten im ganzen Ortsgebiet in Gruppen "Passen" genannt zusammen um ihren Lauf zu beginnen.

31.01.-01.02.2020 Bierkunst

Ob hochmoderne Kreativbrauer oder traditionelle Brauereien, hier trifft sich alles, was Rang und Namen hat. Hier wird geschnuppert, geschmeckt und auch mal kräftig diskutiert. Das Festival bildet nicht nur die ganze Bandbreite aller Bierstile und Macharten ab, sondern zeigt auch die große Vielfalt möglicher Sichtweisen auf den Gerstensaft.

06.01.2010 Bergfeuer

Bis zu tausend Holzfeuer und sakrale Zeichen beleuchten die Berg- und Felshänge und schaffen eine beeindruckende Atmosphäre in der winterlichen Landschaft der Fränkischen Schweiz, begleitet wird die Prozession von vielen Kerzen und Lichtern; gefeiert wird der "Beschluss der Ewigen Anbetung" jedes Jahr am Dreikönigstag.

12.-15.01.2020 Kalter Markt

Seit ca. 1000 Jahren gibt es diesen traditionellen Pferdemarkt. Sogar seine eigenen Heiligen hat dieser Markt, denn die Gründer des Klosters Ellwangen, die Langreser Bischöfe Hariolf und Erlolf, brachten im Jahr 764 die Reliquien der kapadonischen Pferdezüchter Meleusippus, Eleusippus und Speusippus nach Ellwangen.

06.01.2020 Bergfeuer

Bis zu tausend Holzfeuer und sakrale Zeichen beleuchten die Berg- und Felshänge und schaffen eine beeindruckende Atmosphäre in der winterlichen Landschaft der Fränkischen Schweiz, begleitet wird die Prozession von vielen Kerzen und Lichtern; gefeiert wird der "Beschluss der Ewigen Anbetung" jedes Jahr am Dreikönigstag.

06.01.2020 Eiswette Bremen

Was wäre Bremen ohne die Eiswette? Schließlich muss doch geklärt werden, ob die Weser "geihtoersteiht". Obwohl die Weser schon seit Jahrzehnten nicht mehr wirklich zugefroren ist, ziehen jedes Jahr zum Tag der Heiligen Drei Könige fünfzehn ehrwürdig schwarz gekleidete Herren den Deich hinunter, um unmittelbar am Ufer der Weser, um zu überprüfen, dass auch alles mit rechten Dingen zugeht bei der Eisprobe.