13.01.2022 St.-Knut-Tag

Der St.-Knut-Tag ist der 20. und letzte Tag der Weihnachtszeit in Schweden und Norwegen. In großen Teilen des Christentums dauert die Weihnachtszeit dreizehn Tage. Sie beginnt am 1. Weihnachtsfeiertag (25. Dezember) und endet mit dem Tag der Heiligen drei Könige (6. Januar). In Schweden und Norwegen dauert die Weihnachtszeit insgesamt zwanzig Tage und zwar bis 13. Januar.

06.01.2022 Eiswette Bremen

Was wäre Bremen ohne die Eiswette? Schließlich muss doch geklärt werden, ob die Weser "geihtoersteiht". Obwohl die Weser schon seit Jahrzehnten nicht mehr wirklich zugefroren ist, ziehen jedes Jahr zum Tag der Heiligen Drei Könige fünfzehn ehrwürdig schwarz gekleidete Herren den Deich hinunter, um unmittelbar am Ufer der Weser, um zu überprüfen, dass auch alles mit rechten Dingen zugeht bei der Eisprobe.

05.01.2022 Glöcklerlauf

In der letzten Rauhnacht wird auch in Traunkirchen einer der eindrucksvollsten Winterbräuche, das Glöcklerlaufen, abgehalten. Mit Einbruch der Dunkelheit finden sich die Glöckler an ihren Treffpunkten im ganzen Ortsgebiet in Gruppen "Passen" genannt zusammen um ihren Lauf zu beginnen.

05.01.2022 Waldkirchner Rauhnacht

Alle Jahre wieder eröffnet die Rauhnacht den Reigen der Brauchtumsfeste. Seelen, die einmal den Teufel beschworen, Räubersleut, Schatzgräber, Hexen, Tod und Teufel bringen mit Einbruch der Dunkelheit gruseliges Leben in die Stadt und treiben im Fackelschein heulend und lärmend ihr schauriges-schönes Unwesen.

Fragile Pracht

Das GRASSI Museum für Angewandte Kunst präsentier in seiner Art déco-Pfeilerhalle über 400 Porzellane des 18. und 19. Jahrhunderts. Dabei sind die bedeutendsten Manufakturen sowohl mit Geschirren als auch Figuren vertreten – aus der Zeit des Barock, Rokoko, Klassizismus und Biedermeier.

SARUJ. Stell dir vor es gibt kein Geld mehr

Nicht zuletzt in diesen Zeiten werden wieder Stimmen lauter, die sich für Zukunftsvisionen jeglicher Art aussprechen. Darunter auch die Vision einer geldfreien Gesellschaft. Eine Zukunft ohne Geld, wie sähe das aus? Dieser und weiterer Fragen geht die Autorin und Aktivistin Bilbo Calvez in ihrem Roman „SARUJ. Stell dir vor es gibt kein Geld mehr“ nach. Authentisch verbindet sie in ihrem Romandebüt diesen Lebensentwurf mit Fiktion.

Weihnachtsgeister von T. Lux Feininger – figürlich und abstrakt

Der Nachlass des Bauhausschülers T. Lux Feininger (1910 – 2011) wurde dieses Jahr als Dauerleihgabe seines Sohnes, Conrad Feininger, in die Sammlung der Stiftung Bauhaus Dessau aufgenommen. Unter den zahlreichen Werken des Künstlers befand sich auch ein besonders weihnachtliches Gemälde. „The Nativity of Laurence and Lux“ (dt. Christi Geburt von Laurence und Lux) von 1992, erzählt von der Ankunft der „Heiligen Drei Könige“, einer biblischen Szene im Kontext der Geburt Jesu Christi in Bethlehem.

Sylvester Stallone, Maler: Ausstellung im Osthaus Museum Hagen

Der Actionheld Sylvester Stallone, unvergessen als „Rocky“ und „Rambo“ ist auch Maler? Ja, und das mit Leidenschaft! Nach Ausstellungen im Staatlichen Russischen Museum, St. Petersburg (2013) und dem Musée d’Art Moderne et d’Art Contemporain, Nizza (2015) zeigt das Osthaus Museum Hagen anlässlich des 75. Geburtstags von Sylvester Stallone eine Retrospektive seiner Werke. Bis zum 20. Februar 2022 ist das Gesamtwerk von den späten sechziger Jahren bis heute zu sehen – ca. 50 Bilder, darunter Selbstporträts und noch nie zuvor gezeigte frühe Arbeiten.