12.01.-15.03.2022 MONETS GARTEN

Eine 360-Grad-Erlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik ­– hier tauchen Sie ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) ein.

1922-2022: 100 Jahre Museum Folkwang Essen

Im Jahr 2022 begeht das Museum Folkwang sein 100-jähriges Jubiläum am Standort Essen. Das Jubiläumsprogramm steht ganz im Zeichen der Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Museums und seiner Rolle in der Stadt. Gefeiert wird mit Ausstellungen und Veranstaltungen, die die zentralen Sammlungsschwerpunkte, wie Impressionismus, Expressionismus, Fotografie und Plakat, und die Stadtgesellschaft in den Mittelpunkt stellen.

Fragile Pracht

Das GRASSI Museum für Angewandte Kunst präsentier in seiner Art déco-Pfeilerhalle über 400 Porzellane des 18. und 19. Jahrhunderts. Dabei sind die bedeutendsten Manufakturen sowohl mit Geschirren als auch Figuren vertreten – aus der Zeit des Barock, Rokoko, Klassizismus und Biedermeier.

Weihnachtsgeister von T. Lux Feininger – figürlich und abstrakt

Der Nachlass des Bauhausschülers T. Lux Feininger (1910 – 2011) wurde dieses Jahr als Dauerleihgabe seines Sohnes, Conrad Feininger, in die Sammlung der Stiftung Bauhaus Dessau aufgenommen. Unter den zahlreichen Werken des Künstlers befand sich auch ein besonders weihnachtliches Gemälde. „The Nativity of Laurence and Lux“ (dt. Christi Geburt von Laurence und Lux) von 1992, erzählt von der Ankunft der „Heiligen Drei Könige“, einer biblischen Szene im Kontext der Geburt Jesu Christi in Bethlehem.

Sylvester Stallone, Maler: Ausstellung im Osthaus Museum Hagen

Der Actionheld Sylvester Stallone, unvergessen als „Rocky“ und „Rambo“ ist auch Maler? Ja, und das mit Leidenschaft! Nach Ausstellungen im Staatlichen Russischen Museum, St. Petersburg (2013) und dem Musée d’Art Moderne et d’Art Contemporain, Nizza (2015) zeigt das Osthaus Museum Hagen anlässlich des 75. Geburtstags von Sylvester Stallone eine Retrospektive seiner Werke. Bis zum 20. Februar 2022 ist das Gesamtwerk von den späten sechziger Jahren bis heute zu sehen – ca. 50 Bilder, darunter Selbstporträts und noch nie zuvor gezeigte frühe Arbeiten.

James Rizzi verzaubert mit seinem Optimismus in den Adventstagen Neustadt a.d.W.

Schon zu Lebzeiten galt der New Yorker James Rizzi als einer der populärsten Künstler aller Zeiten. In all seinen Werken zeigte er eine Welt, wie sie eigentlich sein sollte: bunt, fröhlich und voller Optimismus. Sein Humor und seine Lebensfreude sind legendär. Und damit verzaubert er in diesen Adventstagen jetzt eine ganze Stadt: vom 01.-24.12.2021 wird die Fassade des Neustadter Rathauses zu einer XXL-Bühne für seine unnachahmliche Kunst. Dann erstrahlt bis Heiligabend an jedem Adventstag ein weiteres Werk von ihm in einem der 24 Fenster im ersten und zweiten Obergeschoss der Rathausfront.

Tomi Ungerer: It’s all about freedom

Tomi Ungerer (1931–2019) gilt als einer der einflussreichsten Zeichner, Illustratoren und Kinderbuchautoren. Publikationen wie Die drei Räuber, Heute hier, morgen fort und Der Nebelmann machten ihn weltberühmt. Darüber hinaus schuf Ungerer Plakate gegen den Vietnam-Krieg und Rassenkonflikte, unternahm Milieustudien in der Hamburger Herbertstraße, verarbeitete zeichnerisch kriegstraumatische Erinnerungen oder erstellte Großcollagen im Spätwerk.

Kunstpreis des Landes Nordrhein-Westfalen ging an Mary Bauermeister

Ministerpräsident Hendrik Wüst verlieh gemeinsam mit Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen den neuen, zentralen Kunstpreis des Landes Nordrhein-Westfalen. Erste Preisträgerin war Mary Bauermeister. Die in Rösrath bei Köln lebende bildende Künstlerin wird nach einstimmigem Beschluss der Jury für ihr herausragendes künstlerisches Gesamtwerk geehrt. Der Kunstpreis ist mit 25.000 Euro dotiert.

Easy Rider Road Show

Im Sommer tourte durch die Straßen Berlins, nun kommt Sie ins Museum: die Easy Rider Road Show wird als erweiterte Sonderausstellung im Märkischen Museum zu sehen sein und zeigt die wilde, subversive Seite des Radfahrens und die starke Verbindung, die das Fahrrad zwischen Menschen schaffen kann.

Zentrum für Internationale Lichtkunst in Unna feiert sein 20-jähriges Bestehen

Seit seiner Gründung im Jahre 2001 wird regelmäßig die 3.000 Quadratmeter große Fläche des ehemaligen Kellers der Lindenbrauerei mit internationaler Lichtkunst bespielt. Inzwischen teilt sich die Ausstellungsfläche des Museums in eine hochkarätige Dauerausstellung mit eigener Sammlung und Räume für Wechselausstellungen. Weltweit ist das Zentrum für Internationale Lichtkunst das erste und einzige Museum, das sich ausschließlich auf die Präsentation von Lichtkunst konzentriert.

Heinz Mack – Die Architektur der Farbe

Seine experimentellen Lichtreliefs haben ihn bekannt gemacht. Mit der ZERO-Gruppe wurde Heinz Mack weltberühmt. Ab 5. November 2021, präsentiert die Düsseldorfer Galerie Geuer & Geuer Art, die mit Heinz Mack seit Jahren eng zusammenarbeitet, anlässlich seines diesjährigen 90. Geburtstags neue und exklusive Werke des Künstlers. In der Ausstellung wird eine Vielzahl von bisher noch in keiner musealen Institution der Welt gezeigten Collagen des Künstlers präsentiert.