La Grande Fête Française in Düsseldorf

Nach zwei Jahren Pause findet vom 01.-03. Juli 2022 wieder das Düsseldorfer Frankreichfest rund ums Rathaus statt. Über 100 Aussteller sorgen für französisches Flair. Die Besucher können sich auf kulinarische Köstlichkeiten, ausgesuchte Waren und Handwerksprodukte, stimmungsvolle Musik sowie kulturelle und touristische Angebote französischer Regionen freuen.

Heinz Mack – Die Architektur der Farbe

Seine experimentellen Lichtreliefs haben ihn bekannt gemacht. Mit der ZERO-Gruppe wurde Heinz Mack weltberühmt. Ab 5. November 2021, präsentiert die Düsseldorfer Galerie Geuer & Geuer Art, die mit Heinz Mack seit Jahren eng zusammenarbeitet, anlässlich seines diesjährigen 90. Geburtstags neue und exklusive Werke des Künstlers. In der Ausstellung wird eine Vielzahl von bisher noch in keiner musealen Institution der Welt gezeigten Collagen des Künstlers präsentiert.

01.-09.05.2021 Europe in the city

Das Programm von "Europe in the city" umfasst multimediale Bildungsveranstaltungen, partizipative Kulturprojekte, digitale Gesprächsrunden zu politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlich relevanten Themen, Informationen zu Landeskunde und Kultur, digitale Stadtführungen in Düsseldorf mit Europa-Fokus, literarische Lesungen und europabezogene Film- und Kunstprojekte.

Ach wie süß: „#cute“ im NRW Forum Düsseldorf

Anhand von mehr als 50 internationalen künstlerischen Positionen sowie zahlreichen Alltagsgegenständen und Internetphänomenen spürt die Gruppenausstellung „#cute. Inseln der Glückseligkeit“ im NRW-Forum Düsseldorf bis 10.01.2021 den vielen Facetten einer Gegenwartsästhetik, die mit mehr als fünfhundert Millionen Posts allein auf Instagram einer der beliebtesten Hashtags überhaupt ist: #cute.

Schloß Benrath: Die hängenden Gärten von Babylon

Stiftung Schloss und Park Benrath öffnet ihre Museen ab Samstag, den 9.5.2020 wieder. Das Museum Corps de Logis, das Museum für Gartenkunst und das Naturkundemuseum öffnen für die BesucherInnen zunächst jeden Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Somit wird auch die Sonderausstellung „Die Hängenden Gärten von Babylon“ jetzt im Museum für Gartenkunst zu sehen sein, die Ausstellung wurde bis zum 21. Juni 2020 verlängert.