Streetart-Künstler SKOLA aus Brasilien

Das brasilianische Kultur- und Wirtschaftszentrum São Paulo bringt immer wieder große künstlerische Talente hervor, so wie die 30-jährigen brasilianischen Zwillingsbrüder SKOLA. Nach einer Gemeinschaftsausstellung brasilianischer Künstler in New York 2018, präsentieren die beiden nun ihre erste Solo-Ausstellung – in Düsseldorf.

Angesprochen durch die vielfältige Streetart in diesem urbanenBallungsraum, sind die beiden Akteure der „Schule“ selbst seit 2009 kreativin den Straßen Sao Paulos unterwegs.

Mittlerweile haben sich die Brüder ihren eigenen Ruf ermalt und sich als eine feste Größe im dortigen Streetart-Geschehen etabliert. Unter Zeitgenossen gelten die Arbeiten der beiden sogar als das Beste, was die junge brasilianische Writer-Generation nach OsGemeos und Nunca zu bieten hat. Dass die beiden SKOLAs ebenfalls als Zwillinge unterwegs sind – mag Zufall ein.

Ästhetisch mischen die beiden im Stil traditioneller Werbegrafiken der 1930er und 40er Jahre klar konturierte Zeichnungen mit Inhalten und Referenzendes modernen Graffiti-Writings und dessen Lifestyle. Das Ergebnis sind sympathische und humorvolle Illustrationen und großformatige Kompositionen, die nicht nur manchen Graffiti-Writer schmunzeln lassen.

Neben Schwarz, Weiß und Grau ist Gelb die vorherrschende Farbe, was den fast strengen Zeichenstil vergangener Tage direkt in die Gegenwart katapultiert und typisch für die Bildsprache von SKOLA ist. Den beiden Designern geht es in ihren Werken, die sie mit Stift und Computer erarbeiten, darum, Ideen, Farben und Formen möglichst simpel aber ausdrucksstark zuhalten – immer nach der Prämisse: Weniger ist mehr.

Eröffnung am Freitag, 06. September 2019, ab 18 Uhr
Ausstellung bis zum 31. Oktober 2019

Galerie Töchter & Söhne, Reisholzer Werftstraße 73, Düsseldorf
toechter-soehne.de