Martin Parr Retrospektive

Wenn die Leute beim Betrachten meiner Bilder gleichzeitig weinen und lachen, dann ist das genau die Reaktion, die die Bilder auch bei mir hervorrufen. Die Dinge sind weder grundsätzlich gut noch schlecht. Ich bin immer daran interessiert, beide Extreme darzustellen. – Martin Parr

Martin Parrs Lieblingsmotiv ist der Mensch in seiner alltäglichen oder selbst gewählten Umgebung. Seine Aufnahmen wirken oft übertrieben, schrill, bunt, teilweise grotesk. In seinem Blick auf den Menschen liegt oft etwas Fassungsloses und Schonungsloses. Gepaart mit dem typisch englischen Humor lichtet er die Welt und die Menschen, die in ihr leben, in den schillerndsten Farben ab.

Die Ausstellung ist mit über 400 Werken die bisher umfassendste Retrospektive des britischen Magnum-Fotografen. Neben Arbeiten aus berühmten Serien wie The last Resort, Think of England, Luxury, Life’s a Beach und Common Sense umfasst die Ausstellung in Düsseldorf erstmals auch frühe Fotografien seiner Debüt-Serie Bad Weather.

Sie zeigt den Fotografen dabei nicht nur als Satiriker, sondern richtet den Fokus auf das fotografische Können und den zeitgenössischen Umgang mit dem Medium der Fotografie. Eigens für die Ausstellung im NRW-Forum entstand die Serie Kleingärtner, die Martin Parr im Großraum Düsseldorf fotografiert hat.

Für seine Aufnahmen begibt sich Martin Parr an Lieblingsorte der Menschen: Strand, Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele. Er sucht Orte mit Extremen und ist ein Meister der Aufdeckung von Beziehungsgeflechten und gesellschaftlichen Strukturen. Mit dem Stilmittel der Übertreibung arbeitet er Klischees heraus.

Eröffnung: 18.07.2019, 19:30Uhr
Ausstellung 19.07.-10.11.2019, NRW Forum Düsseldorf, nrw-forum.de

Bilder:
© Martin Parr / Magnum Photos

oben:
Sedlescombe, England 1995-1999

Serie Kleingärtner:

Germany, Duesseldorf, KGV Am Schwarzen Weg
v.li.n.re.:
Ursula and Wolfgang Opitz with dog Lina. 2018
Gert Achermann. 2018
Helmut and Larissa Barthelmös with daughter Olga and grandson Oliver. 2018

unten:
Knokke, Belgium 2001
Chichen Itza, Mexico 2002
Acropolis, Athens Greece, 1991