Die Welt des Alessandro Mendini

Vor 25 Jahren zeichnete Alessandro Mendini als Chefarchitekt für den extravaganten Neubau des Groninger Museums verantwortlich. Kurz vor seinem Tod stellte Mendini noch eine umfangreiche Auswahl mit eigenen Werken wie auch Arbeiten jener Künstler zusammen, zu denen er eine künstlerische Verwandtschaft spürte, darunter Paul Signac, Gio Ponti und Michele De Lucchi. Mit über 200 Exponaten ist Mondo Mendini ein visuelles Spektakel voll Humor und Poesie, das Mendinis Œuvre als Designer und als Architekt in allen Facetten beleuchtet.

Gae Aulenti. Ein kreatives Universum

Die Italienerin Gae Aulenti zählt zu den bedeutendsten Architektinnen und Designerinnen der Nachkriegszeit. Bereits in den 1960er Jahren trug sie mit ihren ikonischen Objekten erheblich zum weltweiten Erfolg Italiens im Produktdesign bei, unter anderem mit der »Locus Solus«-Reihe (1964) oder den Leuchten »Pipistrello« (1965) und »King Sun« (1967). Internationale Anerkennung gewann Aulenti zudem für den Umbau eines ehemaligen Pariser Bahnhofs in ein Museum, das Musée d’Orsay (1980–1986).

Katinka Bock | Rauschen

Katinka Bocks (*1976 in Frankfurt a.M.) neuestes Kunstwerk hat sehr viel mit Hannover zu tun. Aus den originalen Kupferplatten der Kuppel des Anzeiger-Hochhauses, eines der Wahrzeichen von Hannover, hat die Künstlerin unter anderem eine spektakuläre, über neun Meter große Skulptur geschaffen.

Jean-Luc Mylayne – Herbst im Paradies

Dies ist die erste institutionelle Einzelausstellung des französischen Künstlers und Fotografen Jean-Luc Mylayne in Deutschland. Das Schaffen von Jean-Luc Mylayne (*1946, in Frankreich) konzentriert sich seit über 40 Jahren auf die Begegnung mit Vögeln, gleichzeitig thematisiert er anhand von zeitlichen Aspekten die Entstehung und Wahrnehmung von Bildern.

Hortensien wieder im Trend

Klassische Hortensien sind langweilig? Eher nicht, wenn Sie die Fülle an wunderschönen Farben betrachten, die sich in den üppigen Blüten und ihren verschiedenen Formen zeigen. Deshalb werden diese Blüten in diesem Sommer auch wieder die Lieblinge vieler passionierter Gartenfans. Trauen Sie sich und schmücken Sie Ihren Lebensraum drinnen wie draußen mit einer Flower Power der besonderen Art!

Jubiläumsausstellung zum 100. Todestag von Max Klinger

Max Klinger (1857-1920) galt unter seinen Zeitgenossen als der "deutsche Michelangelo" und war nicht nur für seine Skulpturen und Gemälde berühmt, sondern vor allem für seine Druckgraphiken. Anlässlich seines 100. Todestages widmet das Museum der bildenden Künste Leipzig dem sächsischen Künstler eine umfassende Ausstellung. Unter dem Titel "KLINGER 2020" wird sein Schaffen und Werk in einen internationalen Kontext gestellt.

Jiayi Zhang: Uralte Suzhou-Schmuckkunst

Die in Österreich lebende Chinesin Jiayi Zhang wird in München beim 4. Inhorgenta Award zum "Design-Newcomer of the year 2020" gekürt. Die Jury überzeugte das aufwändige und jahrtausendealte chinesische Suzhou-Kunsthandwerk, mit der die Designerin aus hauchdünnen Seidenfäden und hartem Edelstahl hochfeine Schmuckstücke kreiert.

Panorama-Radweg Bergisches Land

Einzigartige Natur, umgeben von zahlreichen Hügeln und Tälern: Dadurch zeichnet sich das Bergische Land aus. Radfahren in dieser Gegend verbinden wir daher zunächst mit vielen Steigungen und auch mit ein paar Schweißperlen auf der Stirn. Doch anstrengend muss es gar nicht sein, denn die stillgelegten Bahntrassen der Region laden zum Radeln ein.

28.03.-05.04.2020 Fumetto – Internationales Comix-Festival

1992 ins Leben gerufen, ist Fumetto ein jährliches Comic- und Kunstfestival in Luzern. Es ist einzigartig in Europa. 2018 wurde erstmalig den Kunstzweig «Streetart» mit einbezogen und als Kunst im öffentlichen Raum bespielt Fassaden und Wände grossformatig. Es werden Geschichten erzählt, die Strasse wird belebt, Stimmungen werden erzeugt und wo vorher eine unscheinbare Fassade war, entsteht ein Bild das bleibt.

18.-22.03.2020 Festival of Lights

Sehenswürdigkeiten im Stadtzentrum werden kreativ illuminiert, beim Flanieren durch die Strassen von Zagreb wird man in eine Traumwelt entführt. Im Grič Tunnel wird ein Zauberwald aus interaktiven Lichtern aufgebaut. Passend zu den magischen Installationen, hört man dazu Klänge aus der Natur.

15.-20.03.2020 Las Fallas

Entstanden sind die Fallas im 18. Jahrhundert, wobei die Ursprünge nicht genau festzustellen sind. Der Volksmund sagt, dass die Zimmerleute am Ende der kalten Jahreszeit ihre Holzgestelle für die Lampen und Kerzen verbrannt haben, weil sie diese im Frühjahr nicht mehr brauchten. Der Termin für diese Verbrennung (valencianisch: cremà) sei dann im Laufe der Zeit auf den Tag des Heiligen Josef (San José/Sant Josep) am 19. März gelegt worden. Da Josef, der Ziehvater Jesu von Nazaret, wie auch sein Sohn Zimmermann war, gilt er in Spanien als Schutzpatron der Zimmerleute.

14.-15.03.2020 Ostfriesischer Ostereiermarkt „Kunst am Ei“

Die unterschiedlichen Formen und Grössen der Eier lassen erkennen, dass das Bearbeiten von Eiern immer wieder eine echte Herausforderung ist. Kein Muster kann unverändert von einem Ei auf das andere übertragen werden. Das Angebot umfasst alles, was das " Federvieh " an Eiern zu bieten hat. Die Eier werden mit viel Geschick, Farben und Techniken in Kunstwerke verwandelt. Über 40 Aussteller aus ganz Deutschland und den Niederlanden präsentieren auf dem größten Ostereiermarkt im Weser-Ems-Gebiet ihr Können.

11.-15.03.2020 Schmuck München

Die Sonderschau SCHMUCK wird im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse erneut zum Treffpunkt für Sammler, Galeristen, Museumskuratoren und Schmuckbegeisterte aus aller Welt. Die Veranstaltung zählt zu den bedeutendsten Ausstellungen zeitgenössischer Schmuckgestaltung und gruppiert jährlich zahlreiche Begleitveranstaltungen in der gesamten Stadt um sich herum.